DE | EN

„A wie Antarktis“ auf der Shortlist des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020

Der beeindruckende südlichste Punkt unserer Erde

Wir freuen uns sehr über die Nominierung des schönen Karl Rauch Bilderbuchs
„A wie Antarktis“ von David Böhm
für die Shortlist des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020!

Die Buchvorstellungen der nominierten Titel, die von der Kritikerjury, der Jugendjury und der Sonderpreisjury dieses Jahr ins Rennen geschickt werden, finden Sie hier.

Wer entdeckte die Antarktis? Wie kalt ist es dort, und leben am Südpol Eisbären?Jeder kennt ihn, aber kaum einer kann mehr als drei Sätze über ihn äußern: Den Kontinent, der keinem gehört, sondern uns allen, der nur friedlich genutzt werden darf, auf dem Waffentests und Abfallentsorgung verboten sind. Von allen Kontinenten ist Antarktika wahrscheinlich der unbekannteste. David Böhm erzählt von seiner Entdeckung, von seinen Besonderheiten. Aber sein durchgehend illustriertes Buch vermittelt viel mehr, nämlich was wir von der Antarktis lernen können. Zur Vorbereitung des Buchs war er selbst mit seinen 10- und 11-jährigen Söhnen dort und hat Eindrücke und Erfahrungen gesammelt, unter anderem, dass man in der Antarktis mit viel weniger auskommt, als wir es uns vorstellen können.
Pressestimmen

»Die Illustrationen sind so abwechslungsreich wie die Themen – jede Doppelseite sorgt für neues Staunen«
FAZ

»Ein Buch, das mit Neugier und Vergnügen die richtigen Fragen stellt.«
rbb

»Das Bilderbuch A wie Antarktis liefert nicht nur fundiertes Wissen, es verzaubert mit großformatigen Aufklappseiten und herrlich anarchischen Zugängen und Zeichnungen.«
Der Standard

»Ein Kunstwerk über die Antarktis.«
Nordsee-Zeitung

»Ein bemerkenswertes Buch«
Hans ten Doornkaat, NZZ

 

80 Seiten
gebunden, fadengeheftet, mit Lesebändchen
€ 22,00
ISBN 978-3-7920-0371-8

 

Comments are closed.